Jahr des Feuer-Hahns

2011 Schloss Mitsuko, Todendorf. Ausstellung Tsubaki Matsuri

Hähne sind die Perfektionisten des chinesischen Tierkreises, vor allem, wenn es um ihr Aussehen geht. Aber lassen Sie sich nicht durch Aussehen und Eitelkeit täuschen. Versteckt unter ihrer gepflegten Fassade finden Sie eine der ehrlichsten und aufmerksamsten Seelen dieser Erde.

Mythologischen Berichten zufolge soll der Hahn die Sonnengöttin Amaterasu durch sein Krähen aus dem Dunkeln hervorgelockt haben; es kennzeichnet somit das Ende der Nacht und den Sonnenaufgang. Daraus entwickelte sich vermutlich die Vorstellung, Hühner könnten böse Geister und Unglück vertreiben, weswegen sie mit Beerdigungen in Verbindung gebracht wurden und häufig als haniwa zu finden sind.

Wir wünschen einen sanften Tod.  Fotografie auf Leinwand, je 20 x 30 cm