Wege zur Schlichtheit

簡素への彷徨展

Die Ausstellungsserie „Wege zur Schlichtheit“ wird seit dem Jahr 2004 jährlich im Schloss Mitsuko, Todendorf gezeigt. Diese Gruppenausstellung konzentriert sich vornehmlich auf reduzierte Werke, zumeist sogar Monochrome, die im Geiste der Zen-Malerei erschaffen wurden.

Lieber guter Franz Riegel San.
Das Altwerden ist schon grausam. Aber ich springe des öfteren dem Sensenmann über sein dahinmähen. Alleluia. Somit warten wir etwas! Bitte versuche unter allen Umständen, zwei Bilder zu erstellen. Weil deine Arbeiten sind immer etwas „outstandig“. Jedoch in Asien besteht kein Wille zu missionieren oder Wege, Gefühle oder dergleichen zu ändern. Alle Ströme oder Geistes Stimmungen, seien sie auch noch so extrem, haben ganz einfach ihre eigene Berechtigung. Dies ist unser frischer Wind eben allhier in Todendorf und er hat schon ganz schön gerauscht! Wir freuen uns auf deine Werke ohne zuviel abendländischen Ballast.

Heinrich Johann Radeloff
Prof. emeritus
ラデロフ

Wege zur Schlichtheit 16 (2020)

Hishiryo
das Denken aus dem Grunde des Nicht-Denkens


Wege zur Schlichtheit 15 (2019)

YUGEN 幽玄 Verborgene Tiefe

„Schaut man durch den Nebel auf die herbstlichen Berge, dann ist die Sicht unscharf und doch von großer Tiefe. Auch wenn man nur wenige Herbstblätter sieht, die Ansicht ist reizvoll. Die unbeschränkte Aussicht, welche die Vorstellung hervorbringt, übersteigt alles, was man klar sehen kann.“ Zen-Mönch Kamo no Chōmei (1153/55–1216)


Wege zur Schlichtheit 12 (2016)

Toki no Nagare 時の流れ Die fließende Zeit

Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre individuelle Wahrnehmung von Zeit als Prozess, Tempus, Epoche.


Wege zur Schlichtheit 11 (2015)

MUGA 無我 Die Selbstvergessenheit


Wege zur Schlichtheit 10 (2014)

Wege zur Schlichtheit, das ist im Schloss Mitsuko mehr als eine künstlerische Annäherung an ein Motiv: Respekt, Demut und Toleranz sollen wieder universelle Tugenden werden.
Die Ausstellungsserie »Wege zur Schlichtheit« feiert Jubiläum: Zum zehnten Mal präsentieren Künstlerinnen und Künstler im September/Oktober 2014 mit unterschiedlichen Ausdrucksformen und Stilen jeweils ihren individuellen Weg zur Schlichtheit.


Wege zur Schlichtheit 9 (2013)

Die einsame Farbe des Wassers 簡素への彷徨

Tiefe, Klarheit, Kälte, Lebensquell, Unberechenbarkeit oder Weite


Wege zur Schlichtheit 6 (2010)

Quelle des Lebens

Gruppenausstellung im japanischen Schloss Mitsuko, Todendorf